Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

3M ESPE Dentalprodukte

Produktlösungen
Sie & 3M ESPE
Aktuelles
Kundenservice
Praxistipps

< Zurück Lava™ Materialien

 3m, espe, zirkonoxid zahnersatz, zirkonoxid kronen, zirkonoxid brücken  3m, espe, zirkonoxid zahnersatz, zirkonoxid kronen, zirkonoxid brücken

Lava™ Zirkonoxid Kronen & Brücken

Passgenauigkeit für Sie

Zahnersatz aus Zirkonoxid: Kronen & Brücken

Zirkonoxid

Von der Krone bis zur Brücke, vollkeramische Restaurationen haben die Entwicklung der ästhetischen Zahnheilkunde bestimmt. Metallfreie Restaurationen haben schon lange nichts mehr mit einer rein bedarfsorientierten Behandlung gemeinsam und haben ein natürliches Aussehen. Ihre Patienten werden merken, dass ein schönes Lächeln das Wichtigste an ihrem Erscheinungsbild ist. Aber: Zirkonoxid ist nicht gleich Zirkonoxid.

  • Hohe Stabilität und präzise Passung
  • Exzellente langanhaltende, natürliche Ästhetik
  • Biokompatibilität
 

Produktinformation

Eigenschaften & Vorteile

Vergrößern Weitere Informationen finden Sie in den Lava™ Studienbroschüren

Weitere Informationen finden Sie in den Lava™ Studienbroschüren

Vergrößern Zirkonoxid ist nicht gleich Zirkonoxid!

Metallkeramik vs. Zirkonoxid

Zirkonoxid ist nicht gleich Zirkonoxid!

Nicht jedes Zirkonoxid wird auf die gleiche Weise hergestellt. Obwohl Zirkonoxid-Keramikmaterialien chemisch gleich sind, können sie nach der Verarbeitung unterschiedliche mechanische und optische Eigenschaften aufweisen. Lava™ Zirkonoxid ist nunmehr seit 10 Jahren auf dem Markt erhältlich.

Produktivität

  • Hohe Festigkeit
  • Hohe Stabilität
    • Langzeitstudien haben die hohe Stabilität von Lava™ Zirkonoxid bestätigt
  • Exzellente langanhaltende Ästhetik
    • Zahnfarbenes Material
    • Einzigartiges Farbsystem
    • Einheitliche Farbgebung
    • Hohe, natürliche Transluzenz
  • Biokompatibilität
    • Metallfrei
    • Klinische Studien zeigten keine allergischen Reaktionen (gingival)
    • Exzellente Regeneration der Gingiva
  • Natürlicher Tragekomfort
    • Elektrische Leitfähigkeit
    • Temperaturleitfähigkeit
  • Exzellente Passung
 

Indikationen

  • Einzelkronen
  • Primärkronen
  • 3-gliedrige Brücken
  • 4-gliedrige Brücken
  • 5- und 6-gliedrige Brücken
  • Gebogene und weitspannige Brücken mit einer Länge von bis zu 48 mm (seit Einführung der Lava™ Zirkonoxid Frame Multi XL)
  • Freiendbrücken
  • Inlay- und Onlaybrücken
  • Implantatabutments

Technische Informationen

Vergrößern Lava™ Zirkonoxid

Die Herstellung beeinflusst die Produktqualität: 3M ESPE Lava™ Zirkonoxid-Produktion in Seefeld / Deutschland

Vergrößern Lava™ Zirkonoxid

Links: Ein anderes Zirkonoxid – mit Porösitäten und Defekten

Rechts: Homogenes Lava™ Zirkonoxid

Die materialwissenschaftliche Kompetenz von 3M ESPE trifft digitale Technologie.

  • Einzigartiger Herstellungsprozess für verbesserte Transluzenz, Randpassung und Festigkeit
    • Die exzellente Randpassung wurde klinisch dokumentiert
    • Optimale Festigkeit und Transluzenz
  • Industriell hergestelltes Zirkonoxid “Made in Germany”
  • Europäisch zertifizierte Qualitätskontrolle

Lava™ Frame Gerüstkeramik

  • Biegefestigkeit (Punsch Test) (ISO 6872) >1100 MPa
  • Weibullfestigkeit (s0) (3-Punkt) 1345 MPa
  • Beanspruchbarkeit (2 % / 5 Jahre) 615 MPa
  • E-Modul (E) > 205 MPa
  • Weibull Modul (m) 10,5
  • Risskoeffizient (n) 50
  • Risszähigkeit (KIC) 5-10 MPa m½ (je nach Messmethode)
  • WAK 10 ppm
  • Vickershärte (HV 10) 1250
  • Schmelzpunkt 2700° C
  • Korngröße 0,5 μm
  • Dichte (O) 6,08 g/cm³
  • Löslichkeit (ISO 6872) 0 μg/ cm²

Bestellinformationen

  Art.-Nr. Bestellinformationen
Lava™ Zirkonoxid 68583 Lava™ Zirkonoxid 20mm
Lava™ Zirkonoxid 68581 Lava™ Zirkonoxid 40mm
Lava™ Zirkonoxid 68582 Lava™ Zirkonoxid 60mm
Lava™ Zirkonoxid 68591 Lava™ Zirkonoxid Multi
Lava™ Zirkonoxid 68593 Lava™ Zirkonoxid 20mm XL

 

Klinische Anwendung

Fallbeispiel: Frontzahnkrone und Seitenzahnbrücke

Abbildung 1

Abbildung 1: Ausgangssituation.

Abbildung 2

Abbildung 2: Aufgrund verschiedener Schäden, wurden die Zähne 16 bis 26 restauriert.

Abbildung 3

Abbildung 3: Zähne nach der Vorbereitung.

Abbildung 4

Abbildung 4: Die gefrästen und gesinterten 3M™ ESPE™ Lava™ Zirkonoxid-Gerüste werden auf das Modell montiert.

Abbildung 5

Abbildung 5: Die 3M™ ESPE™ Lava™ Zirkonoxid Strukturen zeigen eine sehr präzise Randpassform.

Abbildung 6

Abbildung 6: Nach der Verblendung mit 3M™ ESPE™ Lava™ Ceram™ Overlay Porzellan werden die Kronen eingesetzt.

Abbildung 7

Abbildung 7: Es wird ein Biss-Test gemacht.

Abbildung 8

Abbildung 8: Die Kronen nach der Fertigstellung.

Abbildung 9

Abbildung 9: Der Sitz der Kronen und Brücken wird an einem Modell getestet.

Abbildung 10

Abbildung 10: Direkt nach der Zementierung ist ein ästhetischens und schönes Resultat sichtbar.

Abbildung 11

Abbildung 11: Der Patient ist begeistert von der natürlichen Erscheinung der 3M™ ESPE™ Lava™ Zirkonoxid Kronen und Brücken.

Zirkonoxidkrone mit Lava™ Abutment

Abbildung 1

Abbildung 1: Klinische situation nach der Formung der Gingva.

Abbildung 2

Abbildung 2: Impregum™ L DuoSoft™ Quick wird um das eingesetzte Implantat gespritzt.

Abbildung 3

Abbildung 3: Ein akkurates Ergebnis wird durch die Komination von Reinigungsmaterial und Impregum™ Penta H DuoSoft™ Quick erreicht.

Abbildung 4

Abbildung 4: Die Keramikstümpfe und Lava™ Zirkonoxid-Käppchen werden im Labor hergestellt.

Abbildung 5

Abbildung 5: Der Keramikstumpf wird auf das Implantat geschraubt.

Abbildung 6

Abbildung 6: Zementierung des Lava™ Zirkonoxid-Käppchens mit RelyX™ Unicem Selbstadhäsiver universaler Composite-Befestigungszement.

Abbildung 7

Abbildung 7: Die Krone wird auf dem Stumpf angebracht. Überschüssiger Zement ist sichtbar und muss entfernt werden.

Abbildung 8

Abbildung 8: Ein höchst ästhetisches Endergebniss mit Lava™ Zirkonoxid.

Mehrere Seitenzahnkronen

Abbildung 1

Abbildung 1: Ausgangssituation: Die mangelhaften Füllungen müssen herausgenommen werden.

Abbildung 2

Abbildung 2: Klinische Situation nach Auftragen des Abformmaterials, Vorbereitung der Zähne und Wurzelkanäle.

Abbildung 3

Abbildung 3: Der Kernaufbau besteht aus glasfaser-verstärktem RelyX™ Fiber Post.

Abbildung 4

Abbildung 4: Nach dem Kernaufbau sind die Zähne für die Zirkonoxid-Restauration vorbereitet.

Abbildung 5

Abbildung 5: Mit Impregum™ Garant™L DuoSoft™ und Impregum™ Penta™ H DuoSoft™ Abformmaterialien wird ein präziser Absruck erstellt.

Abbildung 6

Abbildung 6: Auf Basis des Abdruckes wird im Dentallabor ein Modell erstellt.

Abbildung 7

Abbildung 7: Die Lava™ Zirkonoxid Käppchen, die im Fräscenter hergestellt wurden, werden nun versuchsweise eingesetzt.

Abbildung 8

Abbildung 8: Die fertigen Kronen werden auf das Modell gesetzt.

Abbildung 9

Abbildung 9: RelyX™ Unicem Selbstadhäsiver universaler Composite-Befestigungszement wird aufgetragen.

Abbildung 10

Abbildung 10: Die Kronen werden im Mund befestigt.

Abbildung 11

Abbildung 11: Ein hoch-ästhetisches Endergebnis ist sichtbar.

Abbildung 12

Abbildung 12: Ein Blick auf die Kaufläche.

Studien und Wissenschaft

Festigkeit

Vergrößern Abb. 1

Langzeitvorteile von Zirkonoxid

3-Punkt-Biegeversuch in Wasser

Die Materialfestigkeit von polierten Stegen wurde in einem 3-Punkt-Biegeversuch in Wasser bestimmt.

In dieser Studie konnte die höhere Festigkeit von Lava™ Zirkonoxid auf weniger Fehler im Material zurückgeführt werden.

Dies ist ein direktes Ergebnis der Fachkompetenz von 3M ESPE auf dem Gebiet der Materialherstellung.

Randpassung

Vergrößern Abb. 2

Vertikale marginale Passung von 3M™ ESPE™ Lava™ Versorgungen im Vergleich mit Wettbewerber-Systemen.

Diese Studie untersuchte die marginale Passung von mit verschiedenen CAD/CAM-Systemen hergestellten Zirkonoxid-Käppchen.

Die Käppchen aus Zirkonoxid wurden mit verschiedenen Systemen (N=10) gefräst und mit ausgegossenen Kontrollgerüsten (N=10) verglichen. 90 Abformungen wurden mit Polyvinyl-Siloxan an einem Metallstumpf durchgeführt, der eine 1 mm Hohlkehl-Präparation aufwies. Gipsstümpfe (Typ IV) wurden gescannt, die Präparationslinie eingezeichnet und Käppchen mit einem 50 µm Zementspalt, der 1 mm von der Präparationslinie entfernt war, produziert. Kontrollkäppchen wurden im Wachsausschmelzverfahren hergestellt. Standardisierte digitale Aufnahmen wurden von jedem Käppchen auf dem Metallstumpf angefertigt und mit ImageProExpress vermessen, um die durchschnittliche Größe des Randspalts in Mikrometern zu erhalten.

Transluzenz

Vergrößern Abb. 3

Die mit Hilfe eines Photoradiometers ermittelte durch das Zirkonoxid-Käppchen transmittierte Lichtintensität

Photometrische und radiometrische Messung

Ziel dieser In-vitro-Studie war die Bewertung der Transluzenz von Kronengerüsten aus Zirkonoxid, die mit unterschiedlichen CAD/CAM-Systemen hergestellt wurden. Hohe Transluzenz ist nur mit einem dichten, homogenen Material erzielbar. Außerdem hängt die Transluzenz von der Wandstärke ab. Lava™ bietet die Festigkeit und Präzision, die es ermöglicht, die Wandstärke im Frontzahnbereich auf 0,3 mm zu reduzieren. Die Gerüste mit 0,3 mm Dicke wiesen die höchste Transluzenz auf.

Download

Broschüren

Sicherheitsdatenblatt

Wir aktualisieren gerade den 3M ESPE Downloadbereich für Sicherheitsdatenblätter.

Sollten Sie ein Sicherheitsdatenblatt zu eines unserer Produkte benötigen, erreichen Sie uns aus Deutschland gebührenfrei unter 0800 2753773 oder aus dem Ausland unter +49 (0) 8152 700 1777. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht zu Ihren gewünschtem Sicherheitsdatenblatt hinterlassen. Wir senden Ihnen dann das jeweilige pdf-Dokument umgehend zu. Nachricht schreiben

Produktbewertung

Schreiben Sie eine Bewertung zu Lava™ Zirkonoxid

* Pflichtfelder

 

Wir werden Ihre Kontaktdaten weder verkaufen noch anderweitig weitergeben. Die von Ihnen angegebenen Daten werden nur dazu verwendet, Ihnen in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie von 3M Informationsmaterial über Produkte von 3M zukommen zu lassen.

 
 

3M ESPE Seitensuche

Suche nach Produkten oder Schlagwörtern

 

Melden Sie sich an und bleiben Sie
über alle

Neuigkeiten informiert.

Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an:

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

3M ESPE AG nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Alle Informationen über Sie werden vertraulich behandelt.

Um sicherzustellen, dass Ihre Adresse nicht von einem Dritten eingegeben wurde, wird Ihnen eine einmalige Bestätigunsemail an folgende Email Adresse geschickt:

email@domain.com

Bitte klicken Sie auf diesen Link, um immer die aktuellsten 3M ESPE Neuigkeiten über Produkte, Veranstaltungen, Angebote, wissenschaftlichen und andere Informationen zu erhalten.

schliessen
 

3M ESPE Produktkatalog