Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

3M – 50 Jahre in der Schweiz


September 2013

Die 3M (Schweiz) AG feiert 2013 ihr 50-jähriges Jubiläum. Auch in Zukunft will sich das Unternehmen mit seinen Produkten und Lösungen den gesellschaftlichen Herausforderungen stellen und zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Post-it, Scotch und Scotch-Brite sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber ist auch bekannt, dass hinter diesen Marken das weltweit tätige US-Technologieunternehmen 3M steht? Nebst den bekannten Produkten für Haushalt und Freizeit stellt 3M rund 50‘000 Produkte für die unterschiedlichsten Märkte her. Unter anderem Filter für ein gesundes Gebäudeklima, Fensterfolien zum Schutz vor Wärme oder Spezialkunststoffe und Hochleistungsklebstoffe für Bauindustrie und Luftfahrt.
Seit 50 Jahren ist das Unternehmen mit einer Niederlassung in der Schweiz präsent. Die 3M (Schweiz) AG vertreibt rund 15‘000 Produkte und erwirtschaftet mit 270 Mitarbeitenden einen Umsatz von über 200 Millionen Franken. .

Antworten auf künftige Herausforderungen
Fünf Geschäftsleute gründeten 1902 in Two Harbors, Minnesota, die Minnesota Mining & Manufacturing Company, um ein Mineralvorkommen zur Herstellung von Schleifpapier zu nutzen. Seitdem hat das Unternehmen 3M seine Technologiepalette laufend ausgebaut. Auch die Zukunft gestaltet 3M mit ihren Technologien und innovativen Produkten aktiv mit.
Dank grosser Investitionen in die Forschung & Entwicklung setzt 3M neuste Erkenntnisse und Technologien konsequent in Produkte um – rund 100 werden jährlich neu lanciert. Dabei orientiert sich das Multi-Technologieunternehmen an globalen Megatrends, die unser Leben auf verschiedenen Ebenen tangieren. Sechs Herausforderungen stehen für die Schweiz im Fokus: demografischer Wandel, Energiewende und alternde Infrastruktur, veränderte Konsumgewohnheiten, der immer schneller werdende technologische Wandel sowie die globale Vernetzung.

Vorreiter punkto Nachhaltigkeit
Bereits heute bietet 3M innovative Lösungen, die Antworten auf diese Megatrends liefern, beispielsweise die reflektierenden Scotchlite-Materialien und -Signale. Sie sind auch für ältere Personen gut sichtbar, deren Augen mehr Licht brauchen. Den Konsumtrends folgend punkten die witzigen Post-it-Dispenser in Form eines Apfels oder einer Handtasche sowie die stylischen Scotch High Heel-Klebebandabroller.
Die Haftnotizen in Recycling-Qualität erfüllen die Forderung nach mehr Nachhaltigkeit. Eine weitere ökologische Alternative ist die grüne Version der Scotch-Brite-Reinigungsschwämme, die grösstenteils aus pflanzlichen Fasern hergestellt sind.
Auch in der eigenen Produktion spielen ökologische Aspekte eine grosse Rolle. Bereits seit 1975 verfügt 3M über ein Umweltprogramm. In der aktuellen Nach-haltigkeitsinitiative hat das Unternehmen konkrete Reduktionsziele bis 2015 definiert, wie 10 Prozent weniger Abfall zu erzeugen oder die Energieeffizienz um 25 Prozent zu steigern. Die Emission von Treibhausgasen hat 3M gegenüber 2006 bereits um 5 Prozent reduziert.

Das wasserfeste 3M Scotch Cellophan-Klebeband
1930 erfindet der junge 3M Ingenieur Richard Drew das wasserfeste Scotch Cellophan-Klebeband für Verpackungen von Lebensmittelhändlern und Bäckern.

Das erste wasserfeste Schleifpapiers
1932 revolutionierte 3M den Schleifmittel-Markt mit der Entwicklung des ersten wasserfesten Schleifpapiers.

Post-it-Dispenser und Scotch-Klebebandabroller
Alltagsgegenstände mit Designanspruch:
Die witzigen Post-it-Dispenser und Scotch-Klebebandabroller von 3M setzen Akzente auf jedem Schreibtisch.

Christiane Grün, Managing Director 3M (Schweiz) AG
Christiane Grün, Managing Director 3M (Schweiz) AG begrüsst alle Gäste zur 50-Jahre-Jubiläumsfeier der 3M (Schweiz) AG.

Die Ausstellung „3M – The World of Innovation“
Die Ausstellung „3M – The World of Innovation“ präsentierte innovative 3M Produkte und Lösungen zu den wichtigsten Megatrends unserer Zeit.

Experten im Gespräch über globale Megatrends als Innovationsquellen“
Experten im Gespräch über globale Megatrends als Innovationsquellen: von links
Dr. Matthias Kaiserswerth, Director & Vice President, IBM Research – Zürich,
Felix Thun-Hohenstein, Business Director, 3M Abrasive Systems Division, Winterthur Technology Group,
Dr. Kurt Kaltenegger, Head of Technology ABB Technology Ventures, ABB Asea Brown Boveri Ltd,
Dr. Frank Lehmann, Vice President, Head of Systems Development & Patents, Nestlé,
und Peter Zuber, Director New Business Development 3M (Schweiz) AG, der durchs Gespräch führte.

Bildquelle für alle Bilder: 3M

Aktuelle Fachartikel

Nachhaltige Produkte mit Zukunft
Neuartige, umweltschonende Kühl- und Lösungsmittel oder eine Reduktion von Chemikalien bei Reinigungsprozessen: 3M übernimmt beim Trend zu mehr Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle. In Zukunft will das Multi-Technologieunternehmen die Entwicklung erneuerbarer Materialien vorantreiben.

Smarte Lösungen für die Industrie
Intelligente Materialien und neue Materialbearbeitungs-Technologien spielen bei der Umsetzung des Wandels eine zentrale Rolle – 3M ist bei der Entwicklung vorne mit dabei.

Lösungen für eine alternde Gesellschaft
Die Gesellschaft wird immer älter; Menschen und Maschinen sind zunehmend digital vernetzt. Hinzu kommt der rasche technologische Wandel, der Potenzial für neue, innovative Lösungen birgt. Diese Trends zu erkennen und in Produkte umzusetzen, ist ein zentrales Anliegen von 3M.

Auf dem Weg zum Stromnetz der Zukunft
Erneuerbare Energien, Effizienz und Ausbau des Stromnetzes sind zentrale Pfeiler der Schweizer Energiepolitik. Mit Lösungen für alle drei Ebenen leistet 3M einen Beitrag zur Energiewende.

Über 3M
Als führendes Unternehmen in Forschung und Entwicklung produziert 3M rund 50‘000 Produkte für die unterschiedlichsten Märkte – von reflektierenden Folien und Beschriftungen für den Strassenverkehr über innovative Kunststoffe für die Bauindustrie bis hin zu individuell anpassbaren Hörschutzsystemen. Auf der Basis von mehr als 45 Technologieplattformen entwickelt das Unternehmen eine breite Palette von kundenspezifischen Anwendungen, unter anderem einen Hochleistungsklebstoff für den A380 oder eine mikrostrukturierte Folie für das Boot des BMW Oracle-Racing-Team. Mit einem Umsatz von rund 30 Milliarden US-Dollar im Jahr 2012 beschäftigt 3M weltweit 88‘000 Mitarbeiter in mehr als 65 Ländern. Die 3M (Schweiz) AG feiert 2013 das 50-jährige Jubiläum. Erfahren Sie mehr auf der 3M Jubiläumsseite www.3M-net.ch/50y3M.
Weitere Informationen: www.3M.com/ch oder auf Twitter: @3M_Schweiz

Downloads Ihre 3M Ansprechpartner
ZIP File mit Medienmitteilung
und Bildern (8 MB)
Medienkontakt in der Schweiz
Tatjana Brunner, Corporate Marketing & Communications
Tel.: 044 724 90 01
E-Mail: tbrunner@mmm.com
 50Y3M