Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

Neue Composite-Generation Filtek Silorane


November

Das Ziel beim Restaurieren eines Zahns ist der perfekte Rand. Seit Einführung der Composite sind Volumenschrumpf und die damit verbundene Randintegrität eine der grössten klinischen Herausforderungen. 3M ESPE stellt nun eine bahnbrechende Lösung vor: Filtek™ Silorane.

Die Folgen von Schrumpfungen sind: postoperative Sensitivitäten, Randverfärbungen, Randspalt, Sekundärkaries und Schmelzrisse. Sie beeinträchtigen die Qualität der Restauration und verkürzen ihre Haltbarkeit.

Aus diesem Grund hat das Forschungsteam von 3M ESPE nach einer völlig neuen chemischen Grundlage gesucht. Filtek Silorane ist das Ergebnis zehnjähriger Entwicklungsarbeit; das Material setzt sich aus den beiden chemischen Basisstoffen Siloxane und Oxirane zusammen. Wie Materialprüfungen und klinische Anwendungen zeigen, ist mit Filtek Silorane eine kleine Revolution gelungen.

 

Neueste, patentierte Erfindung
Während Zahnärzte bei der Polymerisation von methacrylatbasierten Composite mit einer Schrumpfung von 1.5 – 2.7 Prozent rechnen müssen, liegt diese beim neuen Silorane unter 1 Prozent. Für den behandelten Zahn reduzieren sich damit Polymerisationsstress und Höckerdeformation entscheidend. Ein weiterer grosser Vorteil des Materials ist seine hohe Lichtstabilität. Bis zu neun Minuten bleibt es bei voller OP-Beleuchtung modellierbar, während vergleichbare Composite ein bis zwei Minuten Verarbeitungszeit ermöglichen. Das neue Füllungsmaterial ist sehr hydrophob und zeigt daher eine hohe Stabilität im Mund. Es zeichnet sich zudem durch sehr gute mechanische Belastbarkeit aus. 


Um einen perfekten Randschluss zu ermöglichen und das neuartige Material optimal mit dem Zahn zu verbinden, hat 3M ESPE speziell für Filtek Silorane ein Adhäsiv-System entwickelt. Es besteht aus einem selbstätzenden Primer und einem Bond. Nach der Kausimulation wiesen Füllungen mit dem Filtek Silorane System sowohl für den Schmelz als auch für das Dentin einen erheblich besseren Randschluss auf. Dies im Vergleich mit zwei führenden Composite/Adhäsiv-Systemen auf Methacrylat-Basis.

 

Entsprechend begeistert fiel das Expertenurteil des US-Council of Innovative Dentistry aus. 94% der Befragten beurteilten die Konsistenz von Filtek Silorane als sehr gut oder gut. Zudem lobten 88% das Handling und die Benutzerfreundlichkeit.

Downloads

ZIP File (362 KB)  
RTF File (223 KB)
Links
www.3mespe.ch 
Medizin & Gesundheit
Fachkontakt
Pascal Traub
Telefon  044 724 92 06
Telefax  044 724 91 88
   
 3M Schweiz, Filtek Silorane