Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

3M macht Energiesparen erschwinglich


Juli

Damit sollen der Energieverbrauch von Gebäuden und die damit verbundenen Kohlendioxidemissionen verringert werden. "Der Klimawandel ist ein weltweites Thema, mit dessen Bewältigung wir unverzüglich beginnen müssen, wenn wir die katastrophalen Folgen aufhalten wollen", so der frühere US-Präsident Clinton. "Ich freue mich, dass die US Conference of Mayors und viele Unternehmen mit meiner Stiftung zusammenarbeiten, um energiesparende und saubere Energieprodukte zu liefern. Indem wir diese Produkte mit einem Preisnachlass anbieten, stellen wir den Zugang für mehr Städte sicher. Somit wächst der Markt für saubere Energietechnik weiter. Zusammen, hoffe ich, können wir den Treibhausgas-Ausstoss weltweit messbar reduzieren."

Innovation ist gefragt
Für die Initiative wurden fünf Sonnenschutzfilme von 3M ausgewählt. Seit 40 Jahren ist 3M führend auf diesem Gebiet. Bereits 1966 wurde das erste Patent hierfür angemeldet. Die ausgewählten Filme zeichnen sich durch innovative Technologie aus, was ausschlaggebend war. Das einfallende Sonnenlicht wird reflektiert, wodurch Klimaanlagen entlastet und die Gesamtenergiekosten in den Sommermonaten und in wärmeren Klimagegenden gesenkt werden. Unter den ausgewählten Filmen sind zwei der Prestige-Serie. Dies sind die ersten transparenten, metallfreien Sonnenschutzfilme, die Wärme- und UV-Strahlen in Gebäuden messbar verringern, gleichzeitig jedoch das natürliche Tageslicht durchlassen. 

Unter Ausschöpfen ihres herausragenden Know-hows in den Bereichen Nanotechnologie, Klebstoffe, optische Multilayer-Folien und Präzisionsfertigung hat 3M einen Sonnenschutzfilm geschaffen, der aus Hunderten von Lagen besteht und dünner ist als eine Post-it® Haftnotiz. Damit stehen den Immobilienbesitzern nun hochleistungsfähige, transparente oder leicht getönte Sonnenschutzfilme zur Auswahl. Sie schaffen angenehme Raumtemperaturen, jedoch ohne verdunkelte Räume oder spiegelnde Scheiben in Kauf nehmen zu müssen.

"Wir sind stolz darauf, dass die Clinton Foundation mit dieser wichtigen Initiative an uns herangetreten ist", sagt Kevin Ries, Division Vice President, 3M Building and Commercial Services. "Unsere Sonnenschutzfilme überzeugen durch eine hervorragende Technologie, die dem Aufheizen von Räumen entgegenwirkt und gleichzeitig natürliches Tageslicht hereinlässt. Sie bieten eine kostengünstige Möglichkeit zum Energie einsparen und dank unseres Netzwerks von qualifizierten Händlern ist auch die Anbringung einfach."

Über die Clinton Climate Initiative CCI
Um sein langjähriges Engagement für den Umweltschutz fortzuführen, rief der ehemalige US-Präsident Bill Clinton im August 2006 die Climate Initiative der Clinton Foundation ins Leben. Die Stiftung hat das Ziel, ihren geschäftsorientierten Ansatz auf praktische, messbare und nachhaltige Weise im Kampf gegen den Klimawandel anzuwenden. In der ersten Phase arbeitet die CCI mit der C40 Large Cities Climate Leadership Group zusammen. Die C40 ist ein informeller Zusammenschluss der 40 grössten Städte der Welt, die das Reduzieren des Treibhausgas-Ausstosses beschleunigen will. Die Mitglieder der CCI haben fast all diese Städte besucht und legen gemeinsam mit ihnen Projekte und die Umsetzung entsprechender Massnahmen fest. www.clintonfoundation.org

Downloads Fachkontakt
ZIP File  (1,9 MB)
RTF File (238 KB)

Manuela Meier
Telefon  044 724 92 28
Telefax  044 724 94 90

Links
3m.com/ch
www.3mupgrade.ch
 
   
 3M Schweiz, 3M macht Energiesparen erschwinglich - Beitritt zur Clinton Climate Initiative CCI