Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map
Musteranfrage

Wenn Sie ein Produktmuster benötigen, klicken Sie hier.

Werbegrafiken

News

Auffallende Fassadengestaltung bei glasklarer Durchsicht

Bei der Gestaltung des neuen Gebäudes der Firma Dynacast Österreich GmbH wollte Geschäftsführer Ing. Josef Ungerhofer architektonische Akzente setzen und das Firmengebäude klar von anderen unterscheiden – gelungen ist dieses Vorhaben Dank 3M Clear View.

„Die große Herausforderung bei Gestaltung der Glasfassade des neuen Firmengebäudes der Firma Dynacast war es, das Gebäude zu einem Blickfang zu machen, gleichzeitig jedoch eine harmonische Eingliederung in die Architektur sicherzustellen“, so Bmstr. Ing. Dopler vom Planungsbüro Ing. Michael Ebner GmbH. Dieses zeichnete sich für die komplette Planung und Bauaufsicht des Neugebäudes verantwortlich. Wichtige Aufgabe dabei war es, eine optisch anspruchsvolle Lösung für die Glasfassade zu erarbeiten, wobei die Durchsicht nach außen sowie das einfallende Tageslicht möglichst kaum beeinträchtigt werden sollen.

In Erwägung gezogen wurden dabei Leuchtschilder am Dach sowie Folierungen mit Farbfolien, die sich jedoch aufgrund zusätzlicher Sicherheitsvorkehrungen bei der Leuchtschild-Variante am Dach oder mangelnder Durchsicht bei der Farbfolienfolierung direkt auf der Glasfassade als nicht besonders praktikabel erwiesen.

Klar im Vorteil, dank vielfältiger technischer Möglichkeiten

Die Firma RGH Weiss Beschriftungen, die mit der Erarbeitung der Umsetzungsmöglichkeiten vom beauftragt wurden, hatten als 3M zertifizierter Fachbetrieb das entsprechende Produktknow-how und fanden für diese Anwendung die optimale Lösung. Die 3M™ Scotchcal™ Clear View 8150 ermöglicht die einzigartige Kombination von Druckanwendung und klarer Durchsicht. Durch die Hochtransparenz der Folie ergeben sich neue Wege in der Glasgestaltung, da unbedruckte Bereiche einen völlig klaren Durchblick zulassen. Bei anderen am Markt erhältlichen transparenten Folien ist diese glasklare Durchsicht durch die trübe Klebestoffschicht nicht gewährleistet. Durch die innovativen Klebstoffeigenschaften der 3M Clear View ergeben sich zusätzliche Gestaltungsfreiräume für Grafiker und es lassen sich neue Spezialeffekte, beispielsweise durch Druck mit weißer Tinte, realisieren.

Der richtige Partner ist entscheidend

Gerade bei komplizierten Projekten mit schwierigen Anforderungen ist die Wahl des richtigen Partners entscheidend. „Da wir ja auch bei unzähligen anderen Projekten 3M Folien verwendeten, war für uns klar, dass wir dieses Projekt nur mit einem kompetenten Partner und bewährten Produkten abwickeln können“, ist Günter Weiss, GF von RGH Weiss sichtlich von der Zusammenarbeit mit 3M überzeugt. „Gerade bei dieser Art von Projekten ist die persönliche Betreung durch die 3M Spezialisten unumgänglich. Dieses Know-How kann man meist beim Mitbewerb nicht bekommen, da Produkte in hohem Maße nur mehr über den Verkaufsinnendienst angeboten werden und jenen Personen meist der praktische Erfahrungsaustausch mit den verarbeitetenden Betrieben vor Ort fehlt“, erklärt Herr Weiss weiter.

Perfekte Umsetzung

Nachdem das richtige Material und nach diversen grafischen Simulationen durch RGH Weiss auch das richtige Design gefunden wurde, kam es rasch zur Umsetzung des Projekts. Innerhalb 1 Woche wurde der 180m² große Schriftzug verklebt und schmückt seitdem die Glasfassade des Gebäudes der Firma Dynacast Österreich GmbH. Die Freude ist bei Geschäftsführer Ing. Josef Ungerhofer und seinen Mitarbeitern groß: „Wir sind sehr glücklich über die Neugestaltung unserer Glasfassade, da alle Anforderungen hinsichtlich Auffälligkeit, harmonische Eingliederung ins Gesamtkonzept sowie Durchsicht und Helligkeit der Arbeitsplätze voll und ganz erfüllt wurden“.

Hier finden Sie weitere Informaitonen zur 3M Scotchcal 8150 Clear View Folie (PDF)


Mit freundlicher Unterstützung von:

Dynacast Österreich GmbH
www.dynacast.at

Baumeister Ing. Michael Ebner Planungs-GmbH
www.planung-bauleitung.at

RGH Weiss GmbH
www.bauschild.at

Zurück zu: News